Projekt Brot und Butter – Finale

Passiert ist viel in den letzten Wochen, in Sachen #projektbrotundbutter ein klitzekleines Bißchen weniger. Genäht habe ich immerhin (fast) einen der geplanten Röcke, Hollyburn, und den zuhause und nicht, wie angepeilt, während der Woche bei meiner Familie. Leider ist es mir dort nicht gelungen, rechtzeitig den für die Freilegung der mütterlichen Nähmaschine benötigen Bagger zu beschaffen.
Dummerweise ist der Reissverschluss ein Montagsmodell und gesäumt ist er auch noch nicht. Aber ich bleib dran.

image

Da mir hier jemand ins Handwerk gepfuscht hat und mein kopierter Ottobre -Schnitt samt Heft verschollen ist, habe ich einen anderen umgesetzt, Burda, aber aus welchem Heft habe ich vor lauter Stilldemenz schon wieder vergessen. Der Stoff ist jener strechige Jeans, den ich eigentlich wieder ausgemustert hatte. Soviel zum Thema erfolgreiches Planen.
Rock 2 hat schon den ein oder anderen Tag mit mir verbracht. Durch den Strech-Anteil ist er sehr bequem, leider hat er auch ein gutes Knittergedächnis. Da er aber farblich ein Volltreffer ist, unkompliziert zu waschen und viel Bewegungsspielraum zulässt, hat er sich das Prädikat ‚Brot und Butter‘ verdient! Lediglich die Kürze ist gerade etwas ungewohnt. Mit einem Tragefoto kann ich gerade nicht dienen, er ist schon wieder in der Maschine.

image

Der geplante dritte Rock.. ach, reden wir besser nicht drüber und freuen uns über erzielte Erfolge, die gibt es nämlich hier zu sehen!

Nochmal vielen Dank an das fleißige Bienchen Siebenhundersachen für Idee und Orga!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s